Meine Bewerbung für den SPD-Bundesvorstand

Am kommenden Wochenende bewerbe ich mich für den SPD-Bundesvorstand. Meine Beweggründe können Sie meiner offiziellen Bewerbung entnehmen:

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

ich kandidiere als Beisitzer für den Parteivorstand. Mit kommunalpolitischer Erfahrung und progressiven Ideen möchte ich dazu beitragen, dass die Menschen der SPD wieder zutrauen, die richtigen Antworten auf Zukunftsfragen zu haben. Dafür muss unsere Partei mutig sein. Sie muss ein Zuhause für Optimisten und Visionäre sein.

 

Der Rhein-Kreis Neuss liegt mitten im Herzen des Rheinischen Braunkohlereviers. Unsere Region befindet sich in einem radikalen Umbruch, den wir mit einer aktiven und innovativen Wirtschaftspolitik gestalten. Damit zeigen wir, wie präventiv große Transformationsprozesse mit den Menschen organisiert werden können. Diese Erfahrungen und Ideen möchte ich in die Arbeit des Parteivorstandes einbringen. Denn die kommenden Herausforderungen in den Bereichen Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Klimawandel stellen die Arbeits- und Wirtschaftswelt vor große Veränderungen, und das in ganz Deutschland. Darauf müssen wir Antworten geben.

 

Als Vorsitzender eines aktiven Kreisverbandes arbeite ich an der Schnittstelle zwischen der Parteibasis und den verschiedenen politischen Ebenen. Ich weiß um die Herausforderung, die Mitglieder mit ihren verschiedenen Themen und ihren jeweiligen persönlichen Erfahrungen zusammenzubringen und einzubinden. Darauf wird es in der nächsten Zeit ganz besonders ankommen.

 

Lasst uns gemeinsam die SPD von morgen gestalten. Solidarisch, mutig und begeisternd!

 

Solidarische Grüße

 

Daniel Rinkert

Schreibe einen Kommentar